SchulprofilNewsInfosgalerie
‹‹‹ Startseite

Angebote und AGs

Aquarium AG

Die Aquarium AG findet am Montag in der 7. Stunde statt. Sie dient dazu, das Schulaquarium sauber zu halten und die Fische zu pflegen. Dafür wird entsprechende Technik benötigt (Filter, Luftpumpe, Heizung, Futterautomat), die regelmäßig auf ihre Funktion überprüft wird. Hauptaufgabe der Schüler ist der wöchentliche Teilwasserwechsel. Mit einem Schlauch wird ein Teil des Wassers aus dem Aquarium entnommen (ca. 50-80 Liter) und danach die gleiche Menge Frischwasser wieder zugeführt. Somit bleibt die Schadstoffbelastung im Wasser relativ gering.

Zu den weiteren Aufgaben der Schüler gehört das Pflanzen schneiden und das Reinigen der Scheiben von innen. Dies wird mit einer Stahlklinge durchgeführt, die die Algen wie mit einer Rasierklinge abschneidet.

Leider passiert es auch immer wieder, dass ein Fisch stirbt. Dann muss dieser so schnell wie möglich aus dem Wasser geholt werden, um weitere Wasserverunreinigungen zu vermeiden.




Badminton AG

Die Kinder der 3. und 4. Klasse lernen den Unterschied zwischen Federball und Badminton kennen. Im Gegensatz zum Federball ist es nicht Sinn und Zweck, sich so oft wie möglich den Ball zuzuspielen, sondern den anderen Mitspieler gekonnt auszuspielen. Sie lernen die verschiedenen Schlagtechniken, Laufwege und die aktuelle Punktzählung. Es wird jedoch auf halber Spielfeldgröße gespielt und Spaß am Spielen steht im Vordergrund.

Angebote und AGs Angebote und AGs


Forschen und Erklären




AG - Imkerei

Ganz stolz sind wir in der Adolf-Kussmaul Schule auf unsere Imker AG. Sie besteht aus 10 Schülern und Schülerinnen, der 3. und 4. Klassen. Geleitet wird die AG von einem erfahrenen Jungimker aus Graben-Neudorf.

Zu Beginn bekamen die Kinder erste Einblicke in die Welt der Bienen. Dabei lernten sie den Kreislauf der Bienen kennen, wie der Körper der Biene aufgebaut ist und funktioniert und wie Honig überhaupt entsteht.

Bald kann man auch die selbstbemalten Bienenkästen im Schulgarten bestaunen und die schuleigenen Bienenvölker beobachten. Diese werden in nächsten Wochen von den Kindern der Imker AG betreut und gepflegt, sodass bald auch schon der eigene Honig produziert werden kann.

Angebote und AGs Angebote und AGs Angebote und AGs Angebote und AGs Angebote und AGs Angebote und AGs


Golf AG




Kräuter und mehr

"Es gibt eine Kraft aus der Ewigkeit und diese Kraft ist grün" Hildegard von Bingen
In der Kräuter-AG lernen die Schülerinnen und Schüler klassische Kräuter und Heilpflanzen wie beispielsweise die Kamille, Pfefferminze oder Anis kennen. Auch übliche Küchenkräuter (z. B. Petersilie, Dill, und Schnittlauch) werden thematisiert.
Durch passende Snacks finden die Kräuter auch eine Anwendung.
Zudem stellen wir gemeinsam Heilbalsame her und erfahren ihre Wirkungen.

Angebote und AGs


Lecker und gesund




PC AG

Die Computer AG findet immer montags von 13.45 -14.30 Uhr im PC- Raum statt. Wir sind 11 Kinder aus den Klassen 3 und 4 und haben zusammen mit Frau Dambach und Herrn Katz schon viel gelernt. Wir werden immer schneller im Texte schreiben und gestalten und wissen schon alle, wie man dabei Schriftart oder Schriftgröße ändert. Im Programm " Paint" haben wir tolle Winterbilder gemalt und außerdem lernen wir viel über Gefahren im Internet. Wir arbeiten deshalb viel mit Kinderseiten wir "Fragfinn.de", weil wir auf ihnen auf sicherem Weg viele spannende Dinge erfahren, die wir auch verstehen. Wir können sogar schon zu unserem Lieblingsthema die wichtigsten Informationen suchen, sie in das Schreibprogramm einfügen und Bilder dazu finden. Natürlich üben wir auch, wie man Dinge am Ende speichert und ausdruckt. Wenn wir fleißig gearbeitet haben, dürfen wir auch manchmal Kinderspiele spielen. Die AG macht uns viel Spaß!

Angebote und AGs Angebote und AGs Angebote und AGs


Ringen und Toben

Durch die Kooperation der AKS mit dem KSC "Olympia" GrabenNeudorf 1972 e.V. erlernen die Schüler im Rahmen dieser Arbeitsgemeinschaft die Regeln der Kampf- und Kraftssportart "Ringen".

Ziel ist es hierbei durch den eigenen Ganzkörpereinsatz ohne Hilfsmittel den Gegner aus dem Stand in die Bodenlage und mit beiden Schultern auf die Matte zu bringen. Dabei kommen als Techniken Würfe, Schleudern und Hebel zum Einsatz. Schläge, Tritte, Stöße und Würgen sind verboten.

Im Vordergrund steht die Freude am Sport und die Begeisterung auch als Team zu agieren.
Im Zuge dieses Sports werden Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, sowohl auch koordinative Fähigkeiten wie Orientierung, Gleichgewicht, Reaktion, Rhythmisierung, Koppelung usw. gefördert...




Schach AG

Ziel der AG ist es, das Schachspielen zu erlernen oder durch neues Wissen besser Schach zu spielen und dabei Freude an einem neuen Hobby zu entwickeln.
Wir spielen gegen- und miteinander, veranstalten kleine Turniere und lösen zusammen knifflige Schachprobleme. Selbstverständlich ist der größte Teil jeder Schachstunde, dass viel Schach gespielt wird. Dieses, wohl älteste Strategiespiel, ist mit das populärste Brettspiel Europas. Es ist ein Spiel für jung und alt, dazu fördert es deine Konzentration und macht großen Spaß.




Schulgarten

Seit sechs Jahren findet zweimal wöchentlich für Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 die Garten-AG unter der Leitung der Lehrbeauftragten Susi Schubert statt.
Der ungewöhnliche Garten an der Heglach wurde damals schon mit Kindern der Garten-AG in Blattform angelegt und wird bis heute ohne maschinellen Einsatz bearbeitet.
Die Beete der inneren Wegereihen werden von allen Arten von Gemüsen gesäumt, während im Außenbereich des Blattes sich Beerensträucher mit Blühstauden und Wildblumen abwechseln.
Eingerahmt wird der Garten von Obstbäumen entlang des Baches und einer von Gabi Köhler initiierten Wildhecke mit Insektenhotel, welche den Kindern auch Möglichkeiten zum Hüttenbau bietet. Eine Sandsteintrockenmauer mit Brombeerlabyrinth und Weidenbauwerke ergänzen das Areal nach hinten, wo für die Garten-AG noch ein weiterer
Acker z.B. für Kartoffelanbau oder Wildblumenaussaat zur Verfügung steht. Im vergangenen Jahr gewann der Garten einen beachtlichen Preis.
Die Arbeit im Schulgarten verläuft den Jahreszeiten entsprechend (Aussaat, Ernte, Pflege) und vermittelt einfache handwerkliche und gärtnerische Tätigkeiten, die bei den Kindern das" archaische Gedächtnis" wecken bei Ernte von Gemüsen und Früchten oder beim Holzhacken und Stockbrotgrillen, alles Tätigkeiten , die geeignet sind, Kinder zu "erden" , bevor man ihnen "Flügel gibt".

Angebote und AGs Angebote und AGs Angebote und AGs


Scoubidou und Co.

Der Fantasiename "Scoubidou" kommt aus Frankreich und bezeichnet aus Plastikbändern geknotete Sachen. Auch für das Material selbst wird der Begriff Scoubidou im Französischen verwendet.
Es gibt verschiedene Varianten, diese Bänder zu verknoten. Es entstehen unterschiedliche Muster und Formen. Man kann auch unterschiedlich viel
Schnüre nehmen. Geduld und Feinmotorik sind gefragt
Außerdem basteln wir auch Armbänder aus Perlen und Looms.

Angebote und AGs Angebote und AGs Angebote und AGs Angebote und AGs Angebote und AGs Angebote und AGs


Sport mit PFiFF

Sport mit PFiFF

Sport mit PFiFF ist ein Konzept, das die Selbstregulation der Kinder mittels Sport fördert.
Unter Selbstregulation versteht man die gezielte Steuerung von eigenem Denken und damit verbunden die Aufmerksamkeit, dem Verhalten und den Emotionen. Selbstregulation funktioniert über die exekutiven Funktionen des Stirnhirns (Arbeitsgedächtnis, Inhibition und kognitive Flexibilität). Die Fähigkeit der Selbstregulation ist für die positive Entwicklung von Kindern und Jugendlichen in der Schule und im Leben von großer Bedeutung. Der Nachweis, dass sich Bewegung, Spiel und Sport besonders eignen, diese exekutiven Funktionen zu schulen, zeigte die Gehirnforschung.
Bereits seit mehreren Jahren erfahren die exekutiven Funktionen, die für die Selbstregulation verantwortlich sind, immer mehr Bedeutung für das Sozial- und Lernverhalten und haben mittlerweile auch in der bildungspolitischen Landschaft Einzug gehalten. Die Thematik kann man an verschiedenen Stellen in den Bildungsplänen von Baden-Württemberg wieder erkennen.
Während das Arbeitsgedächtnis dazu dient kurzzeitig Informationen zu speichern und mit diesen zu arbeiten, ist die Inhibition dafür verantwortlich, spontane Impulse zu unterdrücken und Störreize auszublenden, damit die Aufmerksamkeit willentlich gesteuert werden kann. Die kognitive Flexibilität dient dazu, dass man sich schnell auf neue Situationen einstellen und die Perspektiven wechseln kann. (Vgl. Päd. Tag 22.04.2016 mit Dr. Kubesch)

Das PFiFF Sportkonzept wurde vom Badischen Sportbund Nord in Zusammenarbeit mit dem Verein Spiel und Sport plus entwickelt und soll vor allem die Selbstregulation von Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter fördern.
Wir freuen uns, dass Rolf Vogel vom Samurai Graben-Neudorf e.V., ein zertifizierter PFiFF Übungsleiter ist und unsere Kinder in der AG "Sport mit PFiFF" ein Stückchen fitter macht




Tanz AG

In der Tanz-AG erlernen die Kinder der Klassen 3 und 4 gemeinsam einen Tanz, den sie am Ende des Halbjahres bei einer schulischen Veranstaltung aufführen können. Die Kinder bekommen jede Woche einige Schritte des Tanzes gezeigt und diese werden dann immer wieder geübt. Am Ende der AG wird Stopptanz gespielt, was den Kindern am meisten Spaß macht, da sie beim Tanzen kreativ werden können. Die Bewegung am Nachmittag hilft den Kindern, einen freien Kopf zu bekommen.
Tanzen hält nicht nur fit, es fördert auch die Konzentration: Jedes Kind trägt zum Gesamtbild bei, will sich daher alle Schritte merken, um keinen Fehler beim Tanzen zu machen.




AG Tastenkönige

In der AG Tastenkönige beschäftigen wir uns hauptsächlich mit dem Akkordeon. Gelegentlich kommen auch andere Instrumente wie Rhythmusinstrumente, Xylophone oder Melodikas zum Einsatz. Wir lernen fünf Töne auf dem Akkordeon zu spielen, meist handelt es sich um die Töne c bis g. Dazu verwenden wir alle fünf Finger und den korrekten Fingersatz. Gleichzeitig lernen wir die Notennamen und Notenwerte von ganzer Note bis Viertelnote kennen. Nach Experimenten mit dem Balg üben wir ein Lied ein, im Einzelvortrag und im Zusammenspiel der Gruppe. Gerne führen wir das Stück bei Schulveranstaltungen (z.B. Adventsfeier oder Klassenabschlussfest) oder auch außerschulisch (z.B. Seniorenzentrum, Begegnungscafé) auf. Außerdem treten wir in Kontakt mit dem Akkordeonorchester Graben, z.B. mittels einer Spielenacht, oder ein Instrumentenbauer des Vereins zeigt uns das Innenleben und die Funktionsweise unseres Akkordeons. Eventuell dürfen wir sogar am Vereinskonzert mitwirken.

Alles basiert jedoch auf Freude am Spielen , denn die Kinder haben im Gegensatz zu einer musikalischen Ausbildung am Instrument kein Akkordeon zuhause, auf dem sie üben können.

Bisher hatten wir immer viel Spaß und bei allen Kindern wurde die Liebe zur Musik geweckt oder sichtbar.

Angebote und AGs Angebote und AGs


Theater-AG

Die Kinder der 2. Klasse lernen durch kleinere und größere Rollenspiele die "Welt der Bühne" kennen. Sie improvisieren, pantomimen und lernen natürlich auch Texte auswendig. Verkleidet und geschminkt macht das Üben und Vorführen innerhalb der Gruppe doppelt so viel Spaß. Zum Halbjahresende haben die Kinder die Möglichkeit, ihr Gelerntes auch vor einem kleinen Publikum vorzutragen. Das erste Halbjahr war dem gestiefeltem Kater "gewidmet".




Wolle, Nadel, Garn

Die AG ist toll und wir haben viel gelernt, zum Beispiel: nähen, Fingerstricken, Knöpfe annähen und vieles mehr. Wir machen immer Dinge passend zur Jahreszeit. Mir gefällt es, die bunten Stoffe auszusuchen. (Melina)

Die AG macht sehr viel Spaß. Wir haben schon ein Kissen "Hund" mit der Nähmaschine genäht und im Winter tollen Weihnachtsschmuck gemacht. Mir hat am besten der kleine Schneemann gefallen. (Maja)

Die AG ist sehr schön. Wir nähen sehr viele Sachen. Zum Beispiel das Nadelkissen "Sonnenhut". (Vanessa)

Mir hat am meisten das Kissen "Katze" zu nähen Spaß gemacht, denn da durften wir an die Nähmaschine. Wir haben auch verschiedenen Christbaumschmuck genäht und jeweils eine Schneeflocke draufgestickt. (Fiona)

Angebote und AGs Angebote und AGs Angebote und AGs Angebote und AGs Angebote und AGs